Rechtzeitig auf alles vorbereitet

Bereit zum Siegen: Erfolg braucht gute Vorbereitung. Foto: Micro10x/Fotolia

Wahlkämpfe um kommunale Spitzenpositionen wie Bürgermeister oder Landrat erfordern von den Kandidaten professionelle Organisation. Wer auf alles vorbereitet ist, kann durch nichts überrascht werden. Die Berater Achim Möller und Gwendolin Jungblut wissen, worauf es ankommt.

In unserer ersten Kolumne (der gemeinderat 9/2015, S. 54: “Mit Glaubwürdigkeit Stimmen zurückerobern”) haben wir darauf verwiesen, wie wichtig Wahlen und Wahlkämpfe sind, bei denen die politischen Gruppierungen notwendige Weichenstellungen für die Zukunft vorlegen und diese den Wählern im Wettbewerb um deren Stimme präsentieren. Das braucht Zeit und sorgfältige Planung.

Nun präsentieren wir Ihnen in sehr kompakter Form die notwendigen Vorüberlegungen, die Sie bei Ihrem Wahlkampf berücksichtigen sollten. Die zunehmende Professionalisierung von Wahlkämpfen hat auch die kommunale Ebene erreicht. Die Wähler erwarten und verdienen Qualität. Die folgenden sieben Punkte sind die Grundlagen jedes Wahlkampfes und sollten nach unserer Erfahrung mindestens 18 Monate vor dem Wahltermin bearbeitet werden.

  • Lernen Sie das Gebiet, in dem Sie kandidieren – Kommune, Wahlkreis – gründlich kennen. Worüber sprechen die Menschen? Was ist hier wichtig? Welche besonderen Standortfaktoren, Einrichtungen, Unternehmen gibt es? Wie setzt sich die Bevölkerung zusammen?

  • Prüfen Sie das Image Ihrer Partei, Ihrer Organisation vor Ort. Wie wird sie gesehen? Was sagen die Menschen, wenn sie über Ihre Partei sprechen? Und, noch wichtiger, was wollen Sie, dass die Menschen sagen, und wie erreichen Sie das?

  • Reflektieren Sie Ihr Image als Kandidat. Welches Image haben Sie? Hat die Öffentlichkeit sich von Ihnen schon ein Bild machen können? Was können Sie tun, um beispielsweise als kraftvoll, ideenreich, leistungsstark, analytisch, charmant oder weltoffen wahrgenommen werden? Mit welcher Absicht hat Ihre Partei Sie ins Rennen geschickt? Welche Fähigkeiten oder Erfahrungen bringen Sie mit? Wie wollen Sie diese künftig politisch einsetzen?

  • Machen Sie sich ein Bild von Ihren Konkurrenten. Wo sind diese gut oder gar besser als Sie? Und wo schlechter? Was ist für diese besonders wichtig, welche Themen besetzen sie? Wie verhalten Sie sich dazu? Gibt es Angriffe? Wie erfahren Sie davon? Wie organisieren Sie strukturiert Ihre Gegnerbeobachtung

  • Stellen Sie ein stimmiges Programm zusammen. Welche Inhalte sind Ihnen besonders wichtig? Welchen Nutzen haben die Wähler davon? Wie sehen Sie die Zukunft Ihrer Kommune? Wodurch können Sie den Wählern Orientierung geben, um die richtigen Weichen für morgen zu stellen?

  • Planen Sie Ihren Wahlkampf so frühzeitig wie möglich. Mit welchen Aktionen und Maßnahmen erreichen Sie die Öffentlichkeit? Welche vorhandenen Medien setzen Sie ein, welche schaffen Sie zusätzlich? Was muss wie lange vorher geplant werden? Welche Genehmigungen sind einzuholen, was muss bis wann reserviert werden? Wie und wodurch können Sie die Bürger aktiv beteiligen? Welchen roten Faden lässt Ihr Wahlkampf erkennen?

  • Planen Sie Ihre Ressourcen – Menschen, Zeit, Geld, Energie und Ideen. Ressourcen sind immer begrenzt. Wo geben Sie Geld aus? Wo kommt das Geld her? Gibt es weitere Quellen (z. B. Sponsoren)? Was ist Ihnen wichtig, worauf können Sie verzichten? Wie motivieren Sie Mitstreiter? Wo finden Sie neue Ideen und Themen? Wie organisieren Sie sich selbst, was sind Ihre persönlichen Energiequellen?

Nutzen Sie diese kleine Handreichung als Impuls oder Denkanstoß für Ihren Wahlkampf. Notwendige Vertiefungen finden Sie in unserem Ratgeber „WAHLEN gewinnen“, der in Kürze in der Reihe „edition der gemeinderat“ erscheint.

Achim Moeller / Gwendolin Jungblut

Die Autoren
Gwendolin Jungblut und Achim Moeller sind Inhaber von “The LeaderShip – Agentur für Wahlen Führung Strategie”. Sie beraten Kandidaten, Fraktionen und politische sowie außerpolitische Organisationen

Info: Der Ratgeber „WAHLEN gewinnen“ – inklusive Online-Zugangscode zu ca. 100 Arbeitshilfen sowie Selbst-Checks, Stärkenprofil, Konkurrentenanalyse – ist im November 2015 in der Reihe „edition der gemeinderat“ erschienen. Sichern Sie sich bereits heute Ihr Exemplar! Bestellungen können Sie hier vornehmen.