Stadt Bremerhaven siegt im Papieratlas-Wettbewerb 2018

Bundesumweltministerin Svenja Schulze zeichnet die Gewinner des Papieratlas-Wettbewerbs für die Nutzung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel aus. Im Bild (v. li.) Ulrich Feuersinger, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier, Svenja Schulze und Rudolf Jelinek, Erster Bürgermeister von Essen. Die Stadt wurde als „Mehrfachsieger“ im Papieratlas-Städtewettbewerb 2018 gewürdigt. - Foto: Foto Kirsch

Die Stadt Bremerhaven und die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen sind die Gewinner des diesjährigen Papieratlas-Wettbewerbs. Sieger des erstmalig stattfindenden Wettbewerbs der Landkreise ist der Rhein-Hunsrück-Landkreis.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze zeichnete die Gewinner Ende September für die Nutzung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel aus.

An dem Wettbewerb teilgenommen haben in diesem Jahr 93 Städte, 42 Hochschulen und 27 Landkreise. Der Papieratlas 2018 bildet den Papierverbrauch und die Recyclingpapierquoten von erstmals über 160 Teilnehmern ab. Die 93 Groß- und Mittelstädte erreichen mit einer durchschnittlichen Recyclingpapierquote von rund 87 Prozent einen neuen Rekord.

Der Landkreiswettbewerb ist mit 27 Teilnehmern und 65 Prozent gut gestartet. Zudem beteiligten sich 42 Hochschulen, die mit einer durchschnittlichen Recyclingpapierquote von 69 Prozent ebenfalls ihren Rekord des Vorjahres brechen. Gemeinsam haben sie durch den Einsatz von Recyclingpapier im Vergleich zu Frischfaserpapier eine Einsparung von über 500 Millionen Liter Wasser und 100 Millionen Kilowattstunden Energie bewirkt.

Im diesjährigen Städtewettbewerb setzte sich die Stadt Bremerhaven vor Saarbrücken, Bottrop und Hameln als recyclingpapierfreundlichste Stadt durch. Die Stadt Essen erhielt eine Auszeichnung als “Mehrfachgewinnerin”

Als recyclingpapierfreundlichste Hochschule wurde die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen ausgezeichnet. Es folgen die Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg und die Universität Hohenheim.

Bei der zum ersten Mal vergebenen Ehrung der Landkreise siegte der Rhein-Hunsrück-Kreis; auch die Landkreise Schweinfurt und Ebersberg erhielten eine Auszeichnung.

Eine Übersicht der Ergebnisse der Gewinner und aller anderen Teilnehmenden wird auf www.papieratlas.de veröffentlicht.

Info: Der Papieratlas wurde von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) im Jahr 2000 gegründet. Die IPR besteht aus 24 Unternehmen und hat sich die Förderung vom Gebrauch von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel in Wirtschaft und Kommunen zum Ziel gesetzt. Unterstützung bekommt die Initiative durch das Bundesumweltministerium, den Deutschen Städtetag, den Deutschen Städte- und Gemeindebund, den Deutschen Landkreistag, den Deutschen Hochschulverband und das Umweltbundesamt.