Fahrradparkmanagement: Nachhaltig mobil

Smartes Parkmanagement für Fahrräder mit Doppelstockparkern und digitalen Wegweisern. Foto: Ziegler

Ein optisches Sensorsystem hilft dabei, die Stellplatzauslastung von Fahrradparkanlagen zu steuern. Das Fahrraderkennungs- und Leitsystem von Lumiguide ist nach Angaben des Unternehmens das weltweit erste optische Sensorsystem zur Steuerung der Stellplatzauslastung von Fahrradparkanlagen.

Anhand intelligenter Datentechnologien werden freie sowie belegte Stellplätze identifiziert und in Echtzeit auf digitalen Wegweisern angezeigt. Wahlweise sind weitere Ausgabemedien wie beispielsweise die städtische Homepage oder mobile Geräte möglich. Auf diese Weise wird ein zusätzlicher Anreiz geschaffen, das Fahrrad als bevorzugtes Verkehrsmittel zu nutzen.
Mit dem erweiterten Ziegler-Angebot des Lumiguide-Fahrraderkennungs- und Leitsystems, inklusive zertifizierter Doppelstockparker Easylift mit Lademöglichkeit für E-Bikes als Komplettlösung, erhalten Kommunen, Parkraumbetreiber oder Firmen ein probates Mittel zur Förderung emissionsfreier Mobilität.

Die innovative Smart-Citys-Lösung wurde laut Unternehmen bereits erfolgreich in mehr als 60 kommunalen Fahrradparkanlagen in den Niederlanden, Großbritannien, Belgien und Deutschland implementiert.

Als Teil der internationalen Firmengruppe Crowd geht das Unternehmen Ziegler damit einen weiteren Schritt hin zu einer nachhaltigen, zukunftsweisenden Gestaltung von Städten. Zusammen mit dem Partner Lumiguide steht das deutsche Unternehmen nun auch für smartes Parkraummanagement in größeren Fahrradabstelleinrichtungen.

www.ziegler-metall.de