Die Energiewende im Blickpunkt

Die Baden-Badener Energiegespräche verfolgen unter anderem das Ziel, wissenschaftliche Expertise in der Branche bekannt zu machen. Im Bild (rechts) Veranstalter sowie Geschäftsführer von Energie Consulting Dr. Jürgen Joseph und Klimaforscher Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber. – Foto: ECG Energie Consulting

Schwerpunkte der 14. Baden-Badener Energiegespräche am 3.und 4. Mai ist die Energiewende und deren Regulierung.

Die Energiewirtschaft in Deutschland ist im Umbruch. Die Baden-Badener Energiegespräche greifen die Prozesse der Energiewende aus verschiedensten Blickwinkeln auf. Neben wirtschaftlichen Fragestellungen der Industrie und Energieversorger werden bei der Veranstaltung am 3. und 4. Mai weitere aktuelle Herausforderungen kritisch beleuchtet. Dazu zählen die Elektromobilität, die Konkurrenz der erneuerbaren Energien sowie die Sektorenkupplung und der Wärmemarkt.

Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist es, Akteure aus den verschiedensten Bereichen der Branche zusammenzuführen und ihnen eine unabhängige Kommunikations- und Networkingplattform zu bieten. Diskussionen über innovative Ansätze und neue Geschäftsmodelle stehen dabei genauso im Vordergrund wie Berichte über die aktuellen politischen Rahmenbedingungen.

Experten aus Stadtwerken, Start-ups sowie führenden Institutionen der Forschung, Energiewirtschaft und Industrie berichten über Erfahrungen und Strategien. Die Tagung, veranstaltet von SV Veranstaltungen und ECG Energie Consulting, spricht sowohl Vertreter von Kommunen und Stadtwerken an als auch aus Industrie und Wirtschaft.

Info: Das Programm zur Veranstaltung ist hier abrufbar.