Wie Kommunen ihre Bürger mit digitalen Angeboten begeistern

Vom Terminmanagement bis zum Bürgerportal – kommunale Webportale bieten Bürgern einen Mehrwert. Foto: creativ clicks GmbH

– ANZEIGE – Onlineportale unterstützen die Nutzung der kommunalen Leistungen. Die Firma creativ clicks berät Städte und Gemeinden zu ihren Digitalisierungsmöglichkeiten.

Um im regionalen und nationalen Standortwettbewerb um Unternehmen und Bürger konkurrenzfähig zu bleiben, stellen Städte und Gemeinden ein attraktives Angebot an Leistungen und Informationen bereit. Um dieses Angebot an die Bürger, Besucher und Unternehmen zu vermitteln,  sind die Onlineportale und die digitalen Dienste der Kommunen oftmals die erste Anlaufstelle. Doch wie gelingt die perfekte Symbiose aus optisch attraktivem und leicht verständlichen Onlineauftritt und für die Nutzer sinnvollen digitalen Leistungen? Und wie können dabei noch die finanziellen und personellen Ressourcen der Kommunen geschont werden?

Viele Interaktionen zwischen den Bürgern und der Verwaltung können sinnvoll durch elektronische Medien unterstützt werden. Die Intention eines Onlineportals ist es, den Zugang zu kommunalen Leistungen zu bündeln und deren digitale Nutzung zu unterstützen. Kommunale Webportale vereinen somit den digitalen Zugang zur Kommunalverwaltung in einem Kanal.

Neben der bekannten E-Mail kann dem Nutzer ein breites Spektrum an digitalen kommunalen Kommunikationsangeboten zur Verfügung gestellt werden – vom Formular bis zur Beteiligungsplattform. Auch mit Hilfe über E-Mail-Marketing-Lösungen können Verwaltungskunden auf Leistungen und Informationsangebote (zum Beispiel digitale Amtsblätter) aufmerksam gemacht und online in Anspruch genommen werden. Die Integration von SMS- und Messagingdiensten bietet zusätzliche Mehrwerte, beispielsweise als Termin-Erinnerung für das Bürgerbüro oder als Kommunikationstool für den allgemeinen Kundenservice.

Online-Terminvereinbarung und Intranet-Lösungen

Über Online-Mandanten-Systeme können weitere kommunale Einrichtungen, wie beispielsweise Stadtwerke, regionale Sportvereine oder auch freiwillige Feuerwehren, mit eigenen Webportalen an die digitale Infrastruktur angebunden und verwaltet werden. Aber auch im persönlichen Kontakt von Verwaltungskunden und kommunalen Beschäftigten helfen digitale Anwendungen durch Automation Prozesse zu vereinfachen und zu erleichtern. Beispiele hierfür sind die Online-Terminvereinbarung, die Möglichkeit zur Abfrage des Status von Verwaltungsvorgängen oder zur inhaltlichen Vorbereitung auf den nächsten Behördenbesuch. Auch die Anwendung als internes Informationssystem für die kommunalen Beschäftigten, in Form einer Intranet-Lösung, bietet Vorteile bei der Verteilung von Informationen, Angeboten und verwaltungstechnischen Dokumentationen.

Die Möglichkeiten der kommunalen Online-Kommunikation umfasst auch spezifischere Anwendungen, wie Unternehmens- oder Bürgerpostfächer, welche den Nutzern sicheren Zugang zu persönlichen Informationen und Dokumenten bereitstellen. Auch digitale Bezahl- oder Authentifizierungs-Funktionalitäten können Teil des Kommunikationsangebotes kommunaler Onlineplattformen sein.

Positives Nutzungserlebnis bieten

Der Erfolg einer Onlineplattform wird vor allem dadurch bestimmt, ob die Angebote an Verwaltungsleistungen und Portal-Funktionen den Bedürfnissen der Zielgruppe entsprechen. Die Zielgruppen sind zum einen die Bürgerinnen und Bürger einer Kommune, zum anderen externe Interessengruppen wie Touristen oder Investoren. Zudem können auf einfache Weise Leistungen auch für spezielle Nutzergruppen wie Kinder und Jugendliche, Eltern oder Senioren angeboten werden. Voraussetzung ist, dass der Webauftritt ein positives Nutzungserlebnis bietet, also in seiner Bedienung und Nutzerführung einfach, effizient, zuverlässig und angenehm gestaltet ist.

Durch die Nutzung kommunaler Onlineportale kann die Qualität und die Wirtschaftlichkeit kommunaler Kommunikationsprozesse verbessert werden. Digitale Medien ergänzen somit die traditionellen Kommunikationskanäle, erleichtern den öffentlichen Zugang zu Informationen und lassen das Handeln von Politik, kommunalen Institutionen und der Verwaltung transparenter werden.

Sie möchten mehr über die Digitalisierungsmöglichkeiten für Kommunen erfahren? Wir beraten Sie gern!

Kontakt:

creativ clicks GmbH
Schönherrstraße 8, Haus 7A
09113 Chemnitz
info@creativclicks.de
www.creativclicks.de