Sprechblasen zeigen Kindern den Weg

An der Geschwister Scholl-Schule in Leimen sorgen neue Beschriftungen für Orientierung. Foto: Joachim Kubowitz

– ANZEIGE – Die Geschwister-Scholl-Schule (GSS) in Leimen wurde saniert und mit Neubauten erweitert. Konzipiert wurde das Ensemble von a|sh architekten GmbH, Ludwigshafen.

Für eine klare und einfache Orientierung und Wegeleitung sorgte der visuelle Gestalter und Signaletiker Joachim Kubowitz, oui Orientierung und Identität in Köln. Seine Formensprache greift die Welt der Grundschulkinder auf. Sie entspricht allen Erfordernissen für Besucher und Nutzer, aber auch für externe Rettungskräfte. Ein besonderes Augenmerk lag auf der schnell erfassbaren Ortung der Klassenräume mittels großzügigen Raumnummern auf beiden Türseiten. Somit sind sie für alle Schulkinder und Lehrkräfte rasch lesbar und im Notfall kommunizierbar.

Das von Informationstechnik Meng realisierte Orientierungssystem nutzt die großen Wandflächen des Schulgebäudes und der Mensa. Die klare, moderne Typografie vermittelt eine gewisse Leichtigkeit. In Kombination mit eigens entwickelten Piktogrammen und Sprechblasen entstand ein einfach zu erfassendes System von Übersichten, Hinweisen und Kennzeichnungen. Vor allem großflächige Folierungen wurden direkt auf den Wandflächen oder Glastüren eingesetzt. Die Türschilder und Wechselmodule aus dem Schildersystem „quintessenz“ beschriftete Meng taktil mit Pyramiden- und Brailleschrift. Zur Unterstützung einer weitgehend barrierefreien Orientierung dienen auch die Handlaufschilder. Sie sind haptisch wahrnehmbar und leiten Menschen mit Sehbehinderungen sicher ans Ziel. Im Außenbereich weisen zwei Stelen den Weg, die formal die Rundungen der Sprechblasen aufgreifen und von Meng als Individualanfertigung hergestellt wurden.

Kontakt: 

Informationstechnik Meng GmbH
Am Bahnhof 8
55765 Birkenfeld
Tel.: 06782 9941 0
Fax: 06782 9941 41
info@meng.de
www.meng.de