Parkleitsystem und Handyparken in einer App

Die Informationen aus dem Parkleitsystem werden auch in der Handyparken-App angezeigt. Foto: SWARCO

– ANZEIGE – “PARCO” ist Ihr Einstieg in die Digitalisierung Ihres städtischen Verkehrs- und Parkraummanagements. Die Endkunden-App PARCO ist nicht nur eine Anwendung zum Handyparken: Sie dient Städten auch als digitale Erweiterung des Parkleitsystems, kann ereignisgesteuerte Verkehrs- und Parkinformationen anzeigen und ermöglicht einen kostengünstigen Einstieg in das Parkraummanagement. In Kombination mit dem City-Dashboard wird die erweiterte Analyse, Steuerung und Optimierung der städtischen Parkraumnutzung sowie des Parksuchverkehrs möglich.

Anzeige von Parkplatzdaten und Finden eines Parkplatzes

PARCO stellt umfassende Parkinformationen bereit, sodass Parkplatzsuchende schnell und einfach einen passenden Parkplatz in der Nähe ihres Zielortes finden. Dies sind die Entfernung zum Zielort, der Parkplatztyp, die Verfügbarkeit von E-Ladeplätzen, Tarifinformationen und Informationen über das Parkobjekt. Zudem kann die App die aktuelle Anzahl der freien Stellplätze ausgeben, wenn sie mit einem Parkleitsystem oder einer Parkplatzdetektion verknüpft wird.

Navigation zum Zielort

Verkehrsteilnehmende können sich mit PARCO zu einem ausgewählten Parkplatz navigieren lassen. PARCO schlägt die beste Route zum Ziel vor und nutzt dafür eine auf dem Handy verfügbare Navigations-App. Auch die Nutzung des Auto-Navigationssystems via Android Auto oder Apple Car Play ist möglich. Stadtverwaltungen haben die Möglichkeit, die angezeigte Route nach verkehrs- oder umweltsensitiven Kriterien zu beeinflussen. Die Routen können zudem dynamisch optimiert werden, wenn die App mit dem städtischen Verkehrsrechner verknüpft wird. So kann auf aktuelle Ereignisse oder die aktuelle Verkehrslage reagiert werden.

Handyparken

Mit PARCO wird die Bezahlung und Abrechnung der On- und Off-Street-Parkplätze digitalisiert. Mit der Handyparken-Funktion bezahlen Nutzer der App Parkgebühren papier-, bargeld- und kontaktlos minutengenau mit dem Smartphone. Es stehen diverse Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Für Städte ergeben sich durch das Handyparken Kosteneinsparungen bei den Parkbetriebskosten. Je nach Präferenz der Stadt ist die Abrechnung der Parkgebühren mit PARCO als transaktions- oder lizenzbasiertes Modell möglich. Städte verwalten alle Parkvorgänge und Kunden im City-Dashboard. Die Kontrolle der Parkvorgänge erfolgt weiterhin durch das Ordnungsamt und die generierten Einnahmen werden monatlich gesammelt an den Betreiber der Parkierungsanlage übermittelt.

Erweiterung eines bestehenden Parkleitsystems

In die PARCO-App können die Daten eines bestehenden Parkleitsystems eingebunden werden, wodurch der Belegungsstatus der Parkobjekte in Echtzeit in der App angezeigt wird. Verkehrsteilnehmende erhalten so zusätzlich die Information, welcher Parkplatz in der Nähe ihres Zielortes tatsächlich frei ist. Darüber hinaus können statische und dynamische Parkdaten von externen Quellen eingebunden werden, um die Wahrscheinlichkeit der Parkplatzverfügbarkeit sichtbar zu machen. So kann der Parksuchverkehr nachhaltig reduziert werden.

Ereignisgesteuerte Informationen

Das Display der App kann zur Anzeige ereignisgesteuerter Verkehrs- und Parkinformationen verwendet werden, die durch einen Strategie- bzw. Szenario-Manager versorgt werden. Auch der Versand von georeferenzierten Push-Benachrichtigungen ist möglich. So erhalten Verkehrsteilnehmende Informationen zu Verkehrslage, Baustellen oder Großveranstaltungen, die sich auf den Verkehr auswirken – und PARCO wird zur Erweiterung des Verkehrsmanagementsystems.

Virtuelles Parkleitsystem für die Hosentasche

PARCO kann auch als virtuelles Parkleitsystem fungieren, bei dem kaum Hardware in Form von Anzeigentafeln benötigt wird. Verkehrsteilnehmende erhalten dann über die App die Stellplatzdaten aller angeschlossenen Parkierungseinrichtungen. Auch hier können Städte verkehrs- und umweltsensitiv auf die Routen der Verkehrsteilnehmenden einwirken bzw. multimodale Verkehrslösungen fördern, indem Alternativangebote dargestellt werden. Das virtuelle Parkleitsystem ist ein kostengünstiger und unkomplizierter Einstieg in ein ganzheitliches Parkraummanagement.

Multimodale Mobilitäts-App

Die Softwarearchitektur ermöglicht es, die PARCO-App zu einer multimodalen Mobilitäts-App auszubauen. Dabei können bestehende Apps anderer Anbieter mit PARCO verbunden oder weitere Mobilitätsdienstleistungen in die App integriert werden. Durch die Zusammenführung ergibt sich der Vorteil, dass das Gesamtangebot verschiedener Mobilitätslösungen über eine App zugänglich ist.

Die Handyparken-App PARCO. Foto: SWARCO

 

Kontakt:

SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH
Kelterstraße 67
72669 Unterensingen
Tel.: 07022 6025 0
E-Mail: parking@swarco.de
www.swarco.com