Neues aus der Wirtschaft: Staudigl-Druck produziert Allwetterplakate klimaneutral

Werbedisplays im öffentlichen Raum: Die Produktion von Plakaten verursachen CO2-Emissionen. Qualifizierte Druckereien bieten die klimaneutrale Herstellung an. – Foto: Saquizeta/Adobe Stock

Die Platzierung von Plakaten im öffentlichen Raum ist nach wie vor ein vielfach genutzter Werbekanal. Veranstalter, Unternehmen, Parteien und Kommunen setzen auch in Zeiten der Digitalisierung auf diese Form der Direktansprache ihrer Zielgruppen.

Auf die Möglichkeit der klimaneutralen Herstellung dieser Plakate macht Staudigl-Druck aufmerksam. Das Unternehmen mit Sitz in Donauwörth hat nach eigenen Angaben im Jahr 2019 insgesamt 253.000 klimaneutrale Allwetterplakate produziert und dadurch rund 200.000 Kilogramm CO2 kompensiert. Die Plakate bestehen im Unterschied zu herkömmlichen Hohlkammerplakaten aus Kunststoff überwiegend aus Recyclingmaterial und werden mit speziellen Plakatfarben bedruckt, teilt das Unternehmen mit.

Zur Gewährleistung der klimaneutralen Herstellung arbeitet die Druckerei mit dem Auditierungsunternehmen Climate Partner zusammen. Dazu werden die CO2-Emissionen des Druckprodukts ermittelt und durch Unterstützung international anerkannter Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Die Plakate selbst werden entsprechend gekennzeichnet.