Mit Sicherheit in die Zukunft – Sirenen im Zeitalter der Digitalisierung

Sirenen sind sowohl in Städten als auch in abgelegenen Gebieten eine wichtige Säule der Bevölkerungswarnung im Katastrophenfall. Foto: Kockum Sonics AG

-ANZEIGE-

Unvorhersehbare Katastrophen und Notlagen können jederzeit auftreten; Naturgewalten, schwere Unwetter, Industrieunfälle oder grossflächige Stromausfälle. Bei solchen Ereignissen gilt: Schnell alarmieren, gezielt informieren.

In Notsituationen können Frühwarnsysteme die betroffene Bevölkerung effektiv alarmieren und warnen. Sirenensysteme gelten auch heute noch zu den wirksamsten Alarmierungsmitteln zum Schutz der Bevölkerung. Vor allem in dicht besiedelten Gebieten, die aufgrund von Dämmen, Chemiefabriken, Kraftwerken und durch Gefährdung von Naturkatastrophen, besondere Warnbedürfnisse aufweisen.

Als Ergänzung zum stationären Sirenennetz kommen mobile Sirenen in abgelegenen Gebieten, sowie zur gezielten Alarmierung und Informationsstreuung zum Einsatz. Sie sind zudem ein optimales Alarmierungs- und Informationsmittel bei Grossveranstaltungen, Demonstrationen und zur Streuung von Verhaltensanweisungen.

Moderne Medien mit Bewährtem kombinieren

Heute verfügen die Behörden über Möglichkeiten die Bevölkerung mit Hilfe von digitalen Kommunikationskanälen wie beispielweise Smartphones (App), Internet oder Monitoren zu alarmieren und informieren. Diese Kanäle sind nicht mehr wegzudenken und stellen zugleich eine sehr wichtige Funktion für Personen mit einer Hörbeeinträchtigung dar.

Stationäre und mobile Sirenen bilden nach wie vor ein krisensicheres und wichtiges Element der grossflächigen Alarmierung und Warnung, etwa für den Fall eines Zusammenbruchs kommerzieller Netze, dem Internet und insbesondere bei Stromausfällen. Vielfach bleibt auch die «Weckfunktion» der Sirenen zentral, denn oft bleiben Smartphones und Mobiltelefone über Nacht ausgeschaltet.

Im Ereignisfall ist es wichtig, dass die betroffenen Gebiete möglichst schnell gewarnt und informiert werden können. Dies setzt voraus, dass die Alarmierungs- und Warnsysteme in einem betriebssicheren Zustand und funktionsfähig sind.

Mit einem Probealarm wird die Bevölkerung in Bezug auf diese Thematik sensibilisiert und mögliche Problemfelder und Schwachstellen der Sirenenanlagen können frühzeitig identifiziert und behoben werden. Fazit: Der Schutz der Bevölkerung hat höchste Priorität.

Kockum Sonics AG – Ihr zuverlässiger Partner für innovative Sirenensysteme

Die Kockum Sonics AG ist Expertin und «All in One»-Anbieterin im Bereich der grossflächigen Alarmierung und Warnung seit 1961. Wir unterstützen unsere Kunden aktiv mit ganzheitlichen und nachhaltigen Alarmierungslösungen und einem breiten Dienstleistungsspektrum.

Durch unsere langjährige Erfahrung, Branchenkompetenz und den ausgezeichneten, interdisziplinären Kenntnissen im Bereich Technik, Akustik sowie im Bau- und Projektmanagement, kennen wir die Herausforderungen und Komplexität eines Alarmierungsprojektes bestens und wissen genau was zu tun ist.

#TogetherForSafety

 

Kontakt:

Kockum Sonics AG
Oberdorfstrasse 64
CH-8600 Dübendorf
Schweiz
E-Mail: info@kockumsonics.ch
Telefon: +41 44 820 31 91
www.kockumsonics-ag.ch