Leitungsbau braucht Koordination – die BIL eG unterstützt Ausbau und Sicherheit der Netze

Für die zukünftige Entwicklung leistungsfähiger Breitbandverbindungen braucht es einen Überblick über bereits vorhandene Infrastruktur. Dabei hilft das BIL-Anfrageportal. Foto: BIL eG

– ANZEIGE – Eine hochentwickelte Gesellschaft glaubt naturgemäß, ihre Risiken abgeschafft zu haben. Versicherungen, Verkehrshinweise, Sozialsysteme, Gesetzgebung, letztendlich Vorgaben aller Art wägen uns in einem Korsett von Sicherheit des eigenen Handelns. Infrastruktur- und Leitungssicherheit ist dabei ein hohes Gut, auf dessen Funktionieren wir Tag für Tag angewiesen sind.

Für die zukünftige Entwicklung leistungsfähiger Breitbandverbindungen stehen schnell die folgenden Fragen im Raum: wer sind die lokal ansässigen Netzbetreiber, die bereits Leitungen vor Ort liegen haben, zur Mitverlegung zu gewinnen sind oder einen Netzausbau planen? Und wer „bedroht“ bereits vorhandene Infrastruktur möglicherweise durch eine Baumaßnahme?

Ein zentrales Leitungsauskunftsportal kann diese Wissens-Lücke schließen und den digitalen Prozess beschleunigen. Es unterstützt die Beteiligten bei der Identifikation von unterirdischer Infrastruktur während des Planungs- und Bauprozesses und koordiniert den Datenaustausch zwischen Betreibern und Anfragenden. Die durch den Anfrageprozess automatisch entstehende Datensammlung ist der Gewinn für die Sicherheit alle Infrastrukturen, die durch Bauaktivtäten bedroht sein könnten. Diesem Anliegen wird eine solche Plattform nur dann vollständig gerecht, wenn sie von der Betreibergemeinschaft selbst betrieben wird:

  • Volle Kontrolle durch gemeinschaftliche Eigenfinanzierung eines akzeptierten Portals auf dem aktuellen Stand der Technik,
  • Sicherstellung einer hohen Attraktivität und Bekanntheit des Portals, welches zur Wahrung der Sorgfaltspflicht von allen Bautätigen genutzt wird und somit dem Sicherheitsbedürfnis der Betreiber Rechnung trägt.

Im Jahre 2016 hat eine Betreibergemeinschaft dies zum Anlass genommen, einen Branchenstandard auf den Markt zu bringen: das BIL-Portal. Die gründenden Pipelinebetreiber aus Gas, Öl und Chemie unterhalten Leitungslagen und Interessensflächen in über 80 Prozent der deutschen Gemeinden und erhalten in Summe damit eine nahezu vollständige Übersicht aller Bauaktivitäten Deutschlands. Ist dies vollumfänglich der Fall, ist der Sicherheitsbedarf der Infrastrukturbetreiber nach Kenntnis der in diesen Gebieten angekündigten Planungs- und Bauaktivtäten gestillt.

Mehr noch, das BIL-Anfrageportal kennt einschließlich seines integrierten Recherchedienstes ALIZ alle bekannten Betreiber im Bundesgebiet. Somit können mit einer einzigen standardisiert formulierten Anfrage nahezu alle zuständigen Betreiber erreicht werden.

Smart City erfordert schnelles Verlegen der Leitungen

Mit der Gründung der BIL eG wird bei der inzwischen über 100 Infrastrukturbetreiber umfassenden Betreibergemeinschaft nachhaltig die eigene Effizienz in der Beantwortung von Bauanfragen gesteigert. Sie erzielt Effektivitätsgewinne durch den Bezug standardisierter, digitaler Anfragen und der integrierten Zuständigkeitsprüfung, wodurch sich die gemeinschaftliche Finanzierung des Portalbetriebes rechnet.

Der Trend zur „Smart City“ fordert von Kommunen eine Beschleunigung der zu koordinierenden Verlegung der Leitungen und anschließend einen ausfallsicheren Betrieb. Der Betrieb des Portals als Genossenschaft macht das Vorhaben von jeder Gewinnerzielung frei und gestattet wettbewerbsfreie Kooperationen. Der digitale Workflow und die Transparenz aller Informationen vereinfachen den Zugang zu lokalen Betreiberlisten und relevanten Planungs- und Bauvorhaben. Die BIL – Genossenschaft sieht sich daher als Initiator für die im kommunalen Bereich geforderten Nachhaltigkeitsziele im Kontext der Digitalisierung und Innovation in Infrastruktur.

Schützen Sie die Infrastruktur unserer digitalen Zukunft. Für die BIL eG ist jeder neu hinzugewonnene Leitungsbetreiber, der über das BIL-Portal identifiziert werden kann, ein Sicherheitsgewinn. Vertrauen Sie der Erfahrung von mehr als 100 Leitungsbetreibern, die ihre Leitungsauskunft aktuell mit BIL organisieren.

Kontakt:

BIL eG
Josef-Wirmer-Straße 1-3
53123 Bonn
Tel. 0228/9258 5290
info@bil-leitungsauskunft.de
www.bil-leitungsauskunft.de