Kongressmesse Schulbau erstmals in Stuttgart

Stein auf Stein: Salon & Messe Schulbau informiert am 19. und 20. Februar 2020 in Stuttgart über Planung und Ausstattung von Bildungseinrichtungen. – Foto: Elnur/Adobe Stock

Die Branchenschau Salon & Messe Schulbau findet am 19. und 20. Februar 2020 erstmals in Stuttgart statt. Die Veranstaltung in der Carl-Benz-Arena rückt Planung und Realisierung von Neubau-, Sanierungs- oder Umbaumaßnahmen an Schulen in den Blickpunkt.

Die weiteren Schwerpunkte sind Ganztagsschulkonzepte, Inklusion, Partizipation und Phase Null, Brandschutz im Bestandsbau und beim Umbau, schlüsselfertiges Bauen sowie Schulen in der Stadt und auf dem Land.

Die Architektenkammer Baden-Württemberg und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) sind Kooperationspartner der Veranstaltung des Cubus Medien Verlags. Die Landeshauptstadt Stuttgart mit dem Schulverwaltungsamt unterstützt diese auf ideeller Basis.

Eröffnet wird die Kongressmesse mit einer Rede von Michael Föll, Ministerialdirektor des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Darin wird er über die Landeszuschüsse 2020/2021 zur Förderung von Sanierungsmaßnahmen an den Schulen in Baden-Württemberg sprechen. Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, zeigt auf, wie Schulen ihrer Rolle als öffentliche Bildungsorte im Stadt- und Landgefüge gerecht werden. und wie sie in ihr Umfeld hineinwirken.

Info: Anmeldung sowie Informationen zum Programm mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops

Für im öffentlichen Dienst Tätige gelten stark vergünstigte Angebote.

Der Salon & Messe Schulbau in Stuttgart ist als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Weitere Termine:

  • 23. April 2020, Düsseldorf (Salon Schulbau kompakt)

  • 9. – 10. September 2020, Berlin (Salon & Messe Schulbau)

  • 25. – 26. November 2020, Hamburg (Salon & Messe Schulbau)