Kommunale Wärmeplanung mit GEO DATA: So gelingt die Umsetzung

Die Energiewende beginnt vor unserer Haustür – in den Städten und Gemeinden, in denen wir leben. Durch die gezielte kommunale Wärmeplanung können wir den Grundstein für eine nachhaltige und klimaneutrale Zukunft legen.

Wärmeplanung
Die GEO DATA GmbH begleitet Gemeinden auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wärmeversorgung. Foto: GEO DATA GmbH

Kommunale Wärmeplanung: Was ist das?

Um das Ziel der Klimaneutralität bis zum Jahr 2045 zu erreichen, soll effektiver Klimaschutz vorrangig auf lokaler und regionaler Ebene umgesetzt werden. Städte und Gemeinden stehen daher vor der Aufgabe, kommunale Wärmepläne aufzustellen und langfristige Strategien zur Bereitstellung von Wärmeenergie in einer Gemeinde zu entwickeln.

Diese Strategien berücksichtigen eine Vielzahl von Faktoren, darunter:

  • die Energie-/Wärmequellen, wie z.B. industrielle Abwärme, Umweltwärme, erneuerbare Energien oder Abwärme aus Rechenzentren,
  • die Infrastruktur für die Wärmeversorgung (Transportnetze),
  • die Bedürfnisse der Bewohner und Gewerbebetriebe,
  • sowie die formulierten Umwelt- und Klimaziele.

Die kommunale Wärmeplanung stellt demnach für Gemeinden eine wichtige Grundlage dar, um nachhaltige und CO2-neutrale Wärmeversorgung im Gemeindegebiet sukzessive auszubauen und zu betreiben.

Doch ein Plan allein erreicht noch kein Klimaziel – viel mehr müssen die formulierten Ziele auch in realistische Umsetzungsszenarien eingebettet sein.

Wärmeplanung
GEO DATA bietet eine umfassende Unterstützung bei der Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Bausteine. Foto: Eigene Darstellung GEO DATA GmbH

Chancen, Herausforderungen und Lösungen: So gelingt die Klimaneutrale Wärmeversorgung

Die kommunale Wärmeplanung steht vor vielfältigen Herausforderungen und bietet zeitgleich zahlreiche Chancen. Energieversorger wie Stadt- oder Gemeindewerke, aber zunehmend auch Kommunen und private Akteure, streben danach, unsere Wärmeversorgungssysteme zu modernisieren und auf erneuerbare Energien umzustellen.

Synergien nutzen für eine effiziente Energieinfrastruktur

Hierbei spielen verschiedene Ansätze eine wichtige Rolle, wie die Nutzung von Fernwärme und dezentralen Energieversorgungssystemen. Durch den Ausbau von Wärmenetzen und die Förderung von Quartierskonzepten können Gemeinden ihre Energieinfrastruktur effizienter gestalten und Synergien nutzen. Auch die Nutzung von Abwärme aus Industrie- und Gewerbebetrieben gewinnt hierbei an Bedeutung.

Wärmepumpen, Solarenergie & Co.

Kommunen, Gewerbe- und Industriebetriebe sowie Privateigentümer setzen vermehrt auf innovative Technologien wie Wärmepumpen, Solarenergie und Geothermie, um ihre Wärmeversorgung nachhaltiger zu gestalten. Gleichzeitig spielen smarte Wärmeinfrastrukturen und digitale Lösungen eine wichtige Rolle bei der Optimierung des Energiemanagements und der Steuerung von Lastspitzen.

Die Rolle der Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung und die Förderung von Energiesuffizienz sind weitere wichtige Aspekte, um die Akzeptanz für die Umsetzung kommunaler Wärmeplanungsprojekte zu erhöhen. Durch die Nutzung von Förderprogrammen und die Etablierung von Wärmecontracting-Modellen können Kommunen finanzielle Unterstützung erhalten und gleichzeitig den Einsatz innovativer Technologien vorantreiben.

FAZIT: Fokus auf effiziente Wärmeplanung aus einer Hand

Durch eine ganzheitliche Betrachtung, Sektorenkopplung und die Flexibilisierung von Wärmeversorgungssystemen können Städte und Gemeinden entscheidend zur Erreichung ihrer Klimaschutzziele und zur Schaffung einer nachhaltigen Energiezukunft beitragen.

Hierbei können Partner, wie die GEO DATA GmbH dank jahrzehntelanger Erfahrung und Expertise im Bereich Bereitbandausbau ansetzen und bei einer umsetzungsorientierten Planung nach gesetzlichen Anforderungen unterstützen.

Veranstaltungs-Tipp: Wärmeplanung – Chance für eine nachhaltige Zukunft oder bloß ein weiteres bürokratisches Hindernis?

Die exklusive Fachveranstaltung in Westhausen bringt Experten aus verschiedenen Bereichen zusammen, um die Chancen, Herausforderungen und Lösungen im Zusammenhang mit der Entwicklung und Umsetzung von kommunalen Wärmeplanungsstrategien zu erörtern.

Die Abendveranstaltung am 06.06.2024 bietet die Gelegenheit, Einblicke von führenden Fachleuten zu erhalten und persönlichen Fragen zu diskutieren.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz und werden Sie Teil dieser wichtigen Debatte.

Datum: 06. Juni 2024 
Uhrzeit: ab 16 Uhr 
Ort: Smart City Campus, In der Waage 9, 73463 Westhausen

Website mit weiteren Infos zum Event: www.geodata-gmbh.de/event-kwp

Wärmeplanung
Experten diskutieren Chancen, Herausforderungen und Lösungen für nachhaltige Energieversorgung vor Ort in Westhausen. Foto: Eigene Darstellung GEO DATA GmbH

Kontakt:

GEO DATA GmbH
In der Waage 7
73463 Westhausen
Tel.: +49 7363 9604 – 0
E-Mail: events@geodata-gmbh.de
www.geodata-gmbh.de/kommunale-warmeplanung