Hochschule Schmalkalden

Blick auf die Daten: Die Hochschule Schmalkalden bietet den Master-Studiengang „Öffentliches Recht und Management (MPA)“ an. Foto: Ty/Fotolia

– ANZEIGE – Das Zentrum für Weiterbildung der Hochschule Schmalkalden spricht berufserfahrene Beschäftigte aus öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen an, die sich ohne Unterbrechung der beruflichen Karriere für höhere Aufgaben qualifizieren möchten.

Universitäten und Hochschulen vermitteln in ihren praxisorientierten Master-Studiengängen umfassendes Wissen unter anderem im betriebs- und personalwirtschaftlichen oder auch im juristischen Bereich. Die Abschlüsse befähigen beispielsweise zur Übernahme höherer Aufgaben im Rathaus. Das Serviceportal Treffpunkt Kommune stellt ausgewählte Einrichtungen vor. – Im Fokus: Das Zentrum für Weiterbildung der Hochschule Schmalkalden.

Steckbrief

Name der Bildungseinrichtung: Zentrum für Weiterbildung der Hochschule Schmalkalden
Standort: Asbacher Straße 17c, 98574 Schmalkalden
Gründungsjahr: 2004
Zielgruppe: Berufserfahrene Beschäftigte aus öffentlichen Verwaltungen (Kommunal-, Landes- und Bundesebene), berufserfahrene Beschäftigte öffentlicher Unternehmen, Fach- und Führungskräfte von Non-Profit-Organisationen
Anzahl der Seminare pro Jahr: Der Master-Studiengang „Öffentliches Recht und Management (MPA)“ startet bei ausreichend Bewerbungen jeweils zum Sommer- und/oder zum Wintersemester.
Referenten: Professoren der Fakultät Wirtschaftsrecht der Hochschule Schmalkalden und weitere praxiserfahrene Experten im Bereich Öffentliche Verwaltung.

Studienschwerpunkte

Berufsbegleitende Weiterbildung unterschiedlichster Berufsgruppen und Branchen, unter anderem Weiterbildung von Beschäftigten aus öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen.

Ziele des Lehrkonzepts

Qualifikationsziele des berufsbegleitenden Masterstudiums „Öffentliches Recht und Management (MPA)“ sind unter anderem:

  • Vermittlung von relevantem juristischem Wissen für den Öffentlichen Bereich

  • Auf- und Ausbau von Managementqualifikationen

  • Befähigung zur effektiven und effizienten Gestaltung von Leistungsprozessen

  • Vertiefung individueller Interessensgebiete durch Schwerpunktwahl im vierten Semester

  • Ausbau der Kompetenzen der Analysefähigkeit und strategischen Problemlösung

Besonderheiten

  • Praxisorientierte Weiterbildung

  • Dozententeam aus Wissenschaftlern und Berufspraktikern

  • Weiterbildungsmöglichkeiten, die ohne Unterbrechung der beruflichen Karriere absolviert werden können

Bewertung durch die Absolventen

Robert Glienke, Datenschutzbeauftragter in der Stadtverwaltung Schmalkalden und Sachbearbeiter in der Verwaltungsorganisation: „Der Vorteil des Studiums besteht darin, dass theoretisches Vor- und Neuwissen mit dem beruflichen Knowhow kombiniert werden kann und einzelne Sachverhalte im Dialog zwischen Dozenten und Studierenden praktisch reflektiert werden.“

Patrick Schieck, Sachbearbeiter in einer Kommunalverwaltung in Sachsen-Anhalt: „Die Konzeption des Studiengangs Öffentliches Recht und Management (MPA) ist im Vergleich zu anderen Hochschulen herausragend. Die Abstimmung der Präsensphasen und des Selbststudiums und der damit verbundenen Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit haben mich überzeugt“.

Perspektiven: Wie sieht die Kommune der Zukunft aus?

  • Bürgerorientiert

  • Qualitätsorientiert, transparent

  • Digitalisiert