FRÄNKISCHE: Neue Versickerungslösung erleichtert Transport, Lagerung und Handling

Der stapelbare Rigofill ST-S(tandard) und der Schacht QuadroControl ST-S(tandard) aus zusammensteckbaren Grundelementen spart Lager- sowie Transportkapazitäten und überzeugt durch sein einfaches Handling auf der Baustelle und während der Montage.

Versickerungslösung
FRÄNKISCHE stapelt jetzt in Deutschland – mit Rigofill ST-S und dem Schacht QuadroControl ST-S aus zusammensteckbaren Elementen. Foto: FRÄNKISCHE

Der Experte im Regenwassermanagement stapelt künftig auch in Deutschland: FRÄNKISCHE erweitert sein Rigofill-Sortiment und bietet mit dem Stapelblock ST-S einen neuen Standard für gängige Einbaufälle bei Versickerungsanlagen. „Für Händler und Bauunternehmen liegen die Vorteile in der Modularität. Da die Grundelemente erst bauseits zusammengesteckt werden, lässt sich der Transport effizient gestalten, enge Baustellensituationen sind gut zu meistern und Anwender profitieren vom einfachen Handling auf der Baustelle“, erklärt Stefan Weiß, Produktmanager im Geschäftsbereich Drainage Systeme bei FRÄNKISCHE. Die schichtbaren Grundelemente ermöglichen außerdem die effiziente Lagerhaltung für Händler.

Versickerungslösung
Vorteil der Versickerungslösung ist ihre Modularität. Foto: FRÄNKISCHE

Der Standard für die Versickerung

Durch die intelligente Palettierung lassen sich die Grundelemente in großer Menge schnell und einfach in die Baugrube heben, was wertvolle Arbeitszeit spart. Die leichten Grundelemente sind gut handzuhaben und werden mit wenigen Handgriffen direkt vor Ort montiert. Der Rigolenfüllkörper ist in drei Richtungen anbaubar und lässt sich flexibel zu Anlagen jeder Größe und Komplexität kombinieren. So können Bauunternehmer das modulare System aus identischen „Bausteinen“ ideal an die örtlichen Gegebenheiten anpassen.

Rigofill ST-S ist eine wirtschaftliche Alternative für gängige Einbausituationen: In Abhängigkeit der statisch relevanten Parameter ist eine Überdeckung von ca. 2,30 Metern und eine Einbautiefe von ca. 4 Metern möglich. Der Rigolenfüllkörper kann zudem platzsparend unterirdisch unter Verkehrsflächen verbaut werden und ist für Schwerlastverkehr (SLW 60) tauglich. Der Vollblock hat eine Grundfläche von 800 x 800 mm und eine Höhe von 660 mm. Der Hohlraumanteil liegt bei 96 Prozent, sodass der schwarze Rigolenfüllkörper ein Nettospeichervolumen von 406 Litern aufweist. Die gelben Blockverbinder dienen bei ein- und mehrlagigen Anlagen der Lagesicherung während des Einbaus. Somit können – gerade bei mehrlagigen Anlagen – die unteren Lagen während der Montage sicher begangen und belastet werden.

Versickerungslösung
Die robusten Rigolenfüllkörper können unter Verkehrsflächen eingebaut werden. Foto: FRÄNKISCHE

Einfache Wartung und Inspektion

Die schwarzen Rigolenfüllkörper mit kreuzförmigem Tunnel sind komplett kamerabefahrbar und vollständig inspizierbar – sogar im gefüllten Zustand. Den Zugang für Inspektions- und Spültechnik zur unterirdischen Anlage ermöglicht der neue Schacht QuadroControl ST-S, der durch die modulare Bauweise an beliebiger Stelle ins Blockraster integrierbar ist. Mit dem gewohnten großzügigen Zugangsquerschnitt für Inspizier- und Spülgeräte ist auch der neue Schacht bestens für eingehende Sichtprüfungen im Zuge der Bauabnahmeprüfungen sowie künftiger Eigenüberwachungsmaßnahmen ausgestattet.

Versickerungslösung
Inspektionen der Rigolenfüllkörper können per Kamera erfolgen. Foto: FRÄNKISCHE

Komplexe Versickerungsaufgaben und gedichtete Anlagen: Rigofill inspect

Für Versickerungsanlagen mit herausfordernden Einbausituationen wie einer großen Einbautiefe bis ca. sechs Meter oder Überdeckung bis ca. vier Meter und bei gedichteten RigoCollect-Anlagen kommt weiterhin der bewährte Rigolenfüllkörper Rigofill inspect zum Einsatz. FRÄNKISCHE ergänzt das bestehende System um den Schacht QuadroControl ST-Advanced, kurz ST-A. Mit diesem neuen Stapelschacht haben Bauunternehmer in statisch herausfordernden Einbausituationen die richtige Lösung parat und profitieren so ebenfalls von flexiblen Anschlussmöglichkeiten.

Weitere Informationen unter:
https://www.fraenkische.com/de-DE/application/infiltration 

Kontakt:

FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG
Hellinger Str. 1
97486 Königsberg/Bayern
Telefon: +49 952588-2200
marketing@fraenkische.de
www.fraenkische.com