co.Tec: Plattformübergreifendes Lehren und Lernen leicht gemacht mit Chromebooks

Chromebooks im Einsatz: Anwendungen wie Google Classroom oder Teams erleichtern den kollaborativen Unterricht. Foto: co.Tec/Google

– ANZEIGE – Gerade in Zeiten von Homeschooling und Homeoffice ist es wichtiger denn je unkompliziert und schnell am PC arbeiten zu können. Lernmanagementsysteme gewinnen immer mehr an Bedeutung. Hierfür bietet das neue Chrome OS im Vergleich zu anderen Betriebssystemen viele Vorteile.

Was ist Chrome OS und wie funktioniert es?

Chrome OS ist ein von Google entwickeltes Betriebssystem. Bereits 2009 wurde es von Google auf dessen offiziellen Blog angekündigt. Angelehnt an das Android-System, ist es sehr übersichtlich aufgebaut, schnell und nutzerfreundlich ausgerichtet. Chrome OS läuft auf Chromebooks jeglicher Preisklassen, welche den Bildungssektor in den USA bereits seit Jahren dominieren. Auch in einigen europäischen Ländern wie zum Beispiel in den Niederlanden, in Schweden oder in Spanien haben Chromebooks den größten Marktanteil. Gerade hierfür erschließen sich viele praktische Anwendungsmöglichkeiten zum Beispiel in Schule oder Uni und besonders in Zeiten von Homeschooling. Auch auf dem deutschen Schulmarkt sind Chromebooks seit einiger Zeit auf dem Vormarsch und überzeugen mit einer Vielzahl an Vorteilen. Das flexible Betriebssystem lässt sich unter anderem mit den gängigen Lernmanagementsystemen wie Microsoft TEAMS oder Moodle kombinieren.

Kollaborativer Unterricht mit Google Classroom, TEAMS & Co.

Der größte Vorteil für den Bildungsmarkt besteht darin, dass die Zusammenarbeit zwischen Schülern, Studenten und Lehrern erleichtert wird. Auf dem Chromebook können kinderleicht Ergebnisse geteilt werden. Mit der Plattform „Google Classroom“ können LehrerInnen in Echtzeit Rückmeldung geben. Überdies können dort Fächer und Kurse erstellt werden oder Aufgaben verteilt werden.  Die „Google Workspace for Education“ bietet noch weitere Vorteile: Sie setzt sich zusammen aus verschiedenen Tools wie Google Meet, das Mailprogramm Gmail, das Schreibprogramm Google Docs und die oben erwähnte Lernplattform Google Classroom.  Außerdem sind darüber jegliche online verfügbaren Lernplattformen wie zum Beispiel Moodle nutzbar.  

Welche Vorteile bieten Chromebooks im Zusammenhang mit Lernplattformen?

Neben Google Classroom zählen Microsoft Teams oder auch Moodle zu den beliebtesten Plattformen. Wie können diese nun unter Chrome OS integriert werden und welcher Nutzen für Lernende und Lehrende ergibt sich daraus?

Grundsätzlich sind alle Moodle-basierten Lernmanagementsysteme, die über den Browser funktionieren, kompatibel und können auf Chromebooks problemlos verwendet werden. Dies gilt ebenso für Lösungen, für die es eine entsprechende App im Google-Store gibt (zum Beispiel ZOOM). Kurzgefasst können alle derzeit gängigen Lernmanagementsysteme auf Chromebooks genutzt werden.

Chromebooks können wahlweise mit Google Workspace for Education und/oder mit den Lernmanagementsystemen der Länder wie zum Beispiel TEAMS/Office 365 oder Moodle genutzt werden. Hier bieten sich verwaltete Gastsitzungen an: Mehrere Nutzer verwenden dasselbe Chrome OS-Gerät, ohne sich mit ihrem Google-Konto anmelden zu müssen. So lassen sich beispielsweise Chromebooks als Schülerleihgeräte oder gemeinsam genutzte Computer konfigurieren. Die Geräte können auch so voreingestellt werden, dass beim Start automatisch die gewünschte Anwendung startet.

Außer den bereits genannten Vorteilen bietet der Kiosk-Modus zudem die Möglichkeit, die Nutzung des Chrome-Geräts auf nur eine App zu beschränken. Optimal für die Anwendung in einer Prüfungsumgebung oder beispielsweise in der Bibliothek, als allgemein zugängliches Gerät.

Nutzerfreundlich, sicher und praxisorientiert: Das ideale Gerät für den Unterricht

Ein überzeugender Punkt ist sicherlich die überdurchschnittlich schnelle Startzeit des OS-Systems. Mit einer Startzeit von nur wenigen Sekunden ist es einfach getaktete Unterrichtszeiten einzuhalten. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass regelmäßige Updates stets im Hintergrund durchgeführt werden. Hingegen bei anderen Betriebssystemen kann eine „plötzliche“ Aktualisierung den PC „lahmlegen“. Einer Erklärung, wieso dies beispielsweise in einer Online-Videokonferenz untragbar ist, bedarf es wohl kaum.

Ein Notebook im Bildungsbereich muss über viele Jahre hinweg funktionstüchtig bleiben und sollte nicht die Alltagstauglichkeit verlieren. Dank dieser stetigen Updates sind Chromebooks auch nach Jahren noch leistungsfähig, teilweise sogar noch schneller. Chromebooks bieten zudem die Möglichkeit, zentral über eine webbasierte Admin-Konsole Anpassungen vorzunehmen. Darüber hinaus können Apps und Anwendungen zentral zur Verfügung gestellt werden, ohne, dass SchülerInnen etwas vorinstallieren müssen. Es kann also sofort mit der Arbeit begonnen werden und Lernmanagementsysteme wie Microsoft TEAMS oder Moodle können ohne technische Hürden eingesetzt werden. Außerdem erleichtert das Chrome Education Upgrade die Verwaltung der Chromebooks. Hier stehen den Admins einige spannende Features zur Verfügung. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit Geräte per Remote-Zugriff zu deaktivieren oder eine dauerhafte Registrierung einzurichten. Die cloudbasierte Admin-Konsole entlastet die IT-Abteilung und Lehrkräfte enorm. So können sich Lehrende und Lernende voll und ganz auf den Unterricht konzentrieren. Nicht unwesentlich für Sachaufwandsträger, Lehrer sowie Schüler und Studenten sind sicherlich die niedrigen Einstiegshürden. Chromebooks sind günstig in der Anschaffung und bei co.Tec bereits ab unter 400,00 Euro verfügbar.  Ebenso überzeugen die Geräte durch geringe Betriebskosten.

Über co.Tec

Als einer der führenden deutschen Händler von Hard- und Software für den Bildungsbereich stellen wir Lösungen bereit, die das Lehren und Lernen an Schulen fördern. Im Online-Shop unter www.cotec.de wird garantiert Jeder fündig. Neben Laptops, Tablets und weiteren Hardware-Geräten finden Sie eine Vielzahl an hilfreichen Programmen, die sowohl von Lehrern zur Gestaltung des Unterrichts als auch von Schülern als Lernhilfe eingesetzt werden können.

Unsere Experten stehen Ihnen gerne für eine individuelle Beratung zur Verfügung.

Tel. 08031/26350
info@cotec.de

Testen Sie jetzt Chromebooks als Bildungseinrichtung kostenlos und unverbindlich. Mehr dazu unter: www.cotec.de/chromebooks