Berlin Professional School (HWR Berlin)

Berufsbegleitendes Fernstudium an der Berlin Professional School. - Foto: Katy Otto/HWR

– ANZEIGE – Mit etwa 11.000 Studierenden zählt die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) zu den größten akademischen Ausbildungsstätten des Managementnachwuchses in Deutschland. Sie besticht durch einen ausgeprägten Praxisbezug, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung. Die Berlin Professional School – das Weiterbildungsinstitut der HWR Berlin – ergänzt das Portfolio der Hochschule um internationale und praxisnahe Management-Weiterbildungsstudiengänge.

Universitäten und Hochschulen vermitteln in ihren praxisorientierten Master-Studiengängen umfassendes Wissen unter anderem im betriebs- und personalwirtschaftlichen oder auch im juristischen Bereich. Die Abschlüsse befähigen beispielsweise zur Übernahme höherer Aufgaben im Rathaus. Das Serviceportal Treffpunkt Kommune stellt ausgewählte Einrichtungen vor. – Im Fokus: Berlin Professional School der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin)

Steckbrief

Name der Hochschule: Berlin Professional School der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin)
Standort: Berlin (Campus Schöneberg/Campus Lichtenberg)
Gründungsjahr: 2015
Zielgruppe(n): Berufserfahrene/-tätige aus Wirtschaft und Verwaltung, die sich in einem (berufsbegleitenden) (Fern-)Studium auf Führungsaufgaben vorbereiten wollen

Studienschwerpunkte:

  • MBA (in Vollzeit oder berufsbegleitend) mit verschiedenen Spezialisierungsmöglichkeiten

  • Internationale Management-Masterstudiengänge

  • Master-Fernstudiengänge für die öffentliche Verwaltung

  • Master-Fernstudiengang Sicherheitsmanagement

Besonderheiten der Hochschule

Bereits 1992 begann die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) gemeinsam mit britischen Partnerhochschulen, Führungskräfte auf internationalem Niveau auszubilden. Sie war damit einer der ersten MBA-Anbieter (Master of Business Administration) in Deutschland. Neben dem international akkreditierten Berlin MBA bietet die Berlin Professional School heute weitere deutsch- und englischsprachige Masterprogramme an. Dabei richtet sie sich vor allem an Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung.

Im Bereich des Fernstudiums gilt die HWR Berlin ebenso als Pionier. Die Berlin Professional School bietet drei berufsbegleitende Master-Fernstudiengänge mit den Schwerpunkten öffentliche Verwaltung, europäisches Verwaltungsmanagement und Sicherheitsmanagement an.

Kontakt

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Berlin Professional School
Badensche Straße 52
10825 Berlin
Tel. 030 / 30877 1262
E-Mail: bps@hwr-berlin.de
www.berlin-professional-school.de

Schwerpunkte der Bildungsarbeit

Der enge Bezug zur Praxis steht bei uns im Mittelpunkt. Dazu tragen sowohl unsere erfahrenen Lehrenden aus Wissenschaft und Praxis als auch unsere berufserfahrenen Studierenden bei. Die verschiedenen beruflichen Hintergründe und Erfahrungen, die in den Seminargruppen zusammentreffen, verbunden mit der akademischen Vermittlung von fachlichen Kenntnissen und persönlichen Kompetenzen bereiten optimal auf die Übernahme von Führungsaufgaben vor.

Ziele des Lehrkonzepts:

Unsere Fernstudiengänge werden nach einem bewährten Blended Learning-Konzept angeboten. Durch die enge Verzahnung von Online- mit konzentrierten Präsenzphasen auf dem Campus ermöglichen wir unseren Studierenden einerseits ein sehr flexibles und selbstbestimmtes Lernen, das sich gut in ihren (Berufs-)Alltag einfügt, und dabei andererseits genügend Raum für den intensiven Austausch mit Lehrenden und Kommiliton/innen bietet.

Unsere Einrichtung zeichnet aus …

… eine konsequente Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis: In allen Studiengängen lehren sowohl Professor/innen der HWR Berlin als auch Lehrbeauftragte aus der Praxis.

Bewertung durch die Absolventen

Absolventin des Master Public Administration: „Mit seiner Mischung aus Präsenzzeiten und Eigenstudium kam das Studienmodell des Master Public Administration meiner Prämisse des lebenslangen Lernens sehr entgegen. Der Studiengang ermöglichte mir einen Masterabschluss bei voller Berufstätigkeit. Insbesondere die freie Zeiteinteilung zur Absolvierung der einzelnen Studienabschnitte war hervorragend mit meinem Arbeits- und Lernleben vereinbar. Mit dem Abschluss habe ich die Qualifikation erlangt, Aufgaben des höheren Dienstes zu übernehmen, somit sind mir viele Türen in der öffentlichen Verwaltung geöffnet und spannende Aufgaben warten zukünftig auf mich.“