ArgillaTherm: Emissionsneutrale Natur-Klimadecken werden oft staatlich bezuschusst und gefördert

Das Finanzministerium Dresden wurde mit 1.600 m² Natur-Klimadecke zum Kühlen ausgestattet. Fotos: ArgillaTherm

 


 
– ANZEIGE – Multifunktionale, patentierte Natur-Klimadecke mit HochLeistungsLehm-Modulen erfüllt bis zu fünf Funktionen auf nur einer Fläche: Heizen, Kühlen, Feuchteregulierung und Luftreinigung sowie angenehme Akustik. Als Deckenkühlung, Deckenheizung und Wandheizung hochinteressant. Die nahezu CO2-neutral produzierten Module sind 100 % Bio und recycelbar. Die erste Natur-Deckenkühlung, ohne dass die Raumluft entfeuchtet werden muss. Für ein perfektes Raumklima.

 

 

Wissenschaftlich geprüft

Auf wissenschaftlicher Basis entwickelt, geprüft und zertifiziert. In Zusammenarbeit mit: MFPA an der Bauhaus-Universität Weimar, SNIC Südniedersachsen InnovationsCampus, Fraunhofer-Institut IBP, GWT Gesellschaft für Wissens- & Technologietransfer an der TU Dresden, Georg-August-Universität Göttingen.

Innovative HochLeistungsLehm-Module

Herzstück der Natur-Klimadecken sind patentierte HochLeistungsLehm-Module, in denen Wasserleitungen eingelegt werden. Auf Grund des hohen Anteils an saugstarken Tonmineralien (etwa achtfach höher als klassischer Baulehm) und der enormen Verdichtung durch ein innovatives Flächen-Trockenpressverfahren werden extrem gute Sorptionswerte und Festigkeiten erreicht. Die Module können über einen Liter Feuchtigkeit je Quadratmeter verarbeiten, ohne dass es zur Verformung, Quellung oder Durchfeuchtung kommt. Im Prozess der Feuchteverarbeitung werden zusätzlich Gerüche und Schadstoffe aus der Luft gefiltert und gebunden. Alle Leistungswerte wurden in mehreren Studien an der Bauhaus-Universität Weimar (MFPA) nachgewiesen und zertifiziert. Zudem wurden am Fraunhofer-Institut die hygrothermischen Materialkennwerte ermittelt und ein entsprechender Datensatz für das WUFI-Programm zur Feuchtesimulation erstellt.

Die Kühlung macht den Unterschied

Die hocheffektive Feuchteregulierung ist das besonders markante Unterscheidungsmerkmal der ArgillaTherm Natur-Klimadecke. Das ist gerade bei Kühlsystemen der alles entscheidende Wettbewerbsvorteil.

  1. Feuchteregulierung nach Norm durch MFPA Weimar bestimmt
  2. Max. Feuchtespeicher von der MFPA Weimar und Fraunhofer-Institut IBP ermittelt
  3. Hygrothermische Materialkennwerte vom Fraunhofer-Institut IBP bestimmt und als Datensatz im WUFI-Programm integriert
  4. 2D und 3D Simulationen zum Feuchteverhalten im Raum von der TU Dresden

Einfache Montage und zahlreiche Referenzen

Die Montage des patentierten Systems ist ganz einfach. Da die Module individuell zugeschnitten werden, ist jede Deckenform möglich. Die Endlosmatrix ermöglicht eine einfache und freie Verlegung der Rohre in alle Richtungen. Kupplungen sind daher nicht erforderlich. Anschließend folgt die Beschichtung mit Lehmputz und -farbe oder Kalkputz und -farbe.

Jetzt einfach anfragen

Fordern Sie jetzt über die Website einfach kostenlos Unterlagen an:

www.argillatherm.de

 

Kontakt: 

ArgillaTherm GmbH
Wagenstieg 9
37077 Göttingen
Tel. 05 51/38 93 56-0
info@argillatherm.de