Alles dreht sich um Digitalisierung

Foto: Zenobi/Peter

Unter dem Leitthema „Staat und Gesellschaft in der digitalen Revolution“ findet der dritte „Zukunftskongress Staat & Verwaltung“ am 23. und 24. Juni 2015 in Berlin statt. Die Veranstaltung für e-Government und Verwaltungsmodernisierung will Impulse setzen zur Nutzung digitaler Lösungen.

Auf dem Programm des Kongresses unter der Schirmherrschaft des Bundesinnenministeriums stehen die Themenfelder: „Staat & Verwaltung in der digitalen Gesellschaft“, „Strukturen, Prozesse & Dienstleistungen: E-Government“, „Öffentliche Finanzen, Effizienz & Transparenz, „Führung, Personal & Kompetenzen“. National und international hochrangige Referenten werden dazu Trends und Auswirkungen der Modernisierung der Verwaltung beleuchten und mit den Teilnehmern diskutieren.

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière spricht in seinem „Dialogforum“ mit Vertretern aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft. Außerdem wird Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, eine Keynote halten. Taavi Kotka, estnischer Regierungsbeauftragter für Informationstechnik, berichtet über die Entwicklung seines Landes zum Vorreiter in Sachen e-Government.

Veranstaltet wird der Kongress von Wegweiser Media & Conferences in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Accenture, der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) und Vitako, der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister in Deutschland. Mehrere Bundesländer haben den Kongress als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Info: Weitere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten finden Sie unter www.zukunftskongress.info